MMR VAXPRO Fertigspritze mit Kanüle 0.5 ml
PZN: 01674516
Grundpreis: 71.700,00 € / l

35,85 €*

Inhalt: 0.5 Milliliter
in wenigen Stunden verfügbar
Kuchler Apotheke in Meiderich in wenigen Stunden verfügbar
Kuchler Apotheke in Wittlaer in wenigen Stunden verfügbar
Kuchler Apotheke am St. Anna in wenigen Stunden verfügbar
Kuchler Apotheke am Schwan in wenigen Stunden verfügbar
Kuchler Apotheke am Franz-Lenze-Platz in wenigen Stunden verfügbar
Kuchler Apotheke am Kometenplatz in wenigen Stunden verfügbar
Kuchler Apotheke im Hauptbahnhof in wenigen Stunden verfügbar

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage
und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produktinformationen
Details
Abgabehinweis: Rezeptpflichtig
Kosmetik: Nein
Lebensmittel: Nein
Nahrungsergänzungmittel: Nein
Packungsnorm: N1
Pflanzliches Arzneimittel: Nein
Tierarzneimittel: Nein
Monopräparat: Nein
PZN: 01674516
Produktname: MMR VAXPRO FER M KANUELE
Anbieter: EurimPharm Arzneimittel GmbH
Packungsgröße: 0.5 ml
Darreichungsform: Fertigspritzen
Wirksubstanz: Masern-Lebend-Impfstoff (PCEC); Stamm Enders Edmonston
Anwendungshinweise

Grundimmunisierung:

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?
Wer?Kinder ab 9 Monaten, Jugendliche und ErwachseneEinzeldosis?1 FertigspritzeGesamtdosis?1 FertigspritzeWann?unabhängig von der Tageszeit

Auffrischimpfung:

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?
Wer?Kinder ab 1 Jahr, Jugendliche und ErwachseneEinzeldosis?1 FertigspritzeGesamtdosis?1 FertigspritzeWann?unabhängig von der Tageszeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Die Anwendung sollte nur durch Fachpersonal oder unter deren Aufsicht erfolgen.

Dauer der Anwendung?
Grundimmunisierung im Alter von 9-12 Monaten: Die Auffrischimpfung erfolgt im Alter von 12-15 Monaten.
Grundimmunisierung im Alter ab 1 Jahr: Die Auffrischimpfung erfolgt frühestens 4 Wochen nach der 1. Impfung.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Besondere Maßnahmen sind deshalb nicht erforderlich.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Anwendungsgebiete

- Masern, zur Vorbeugung

- Mumps, zur Vorbeugung

- Röteln, zur Vorbeugung

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel ist eine Impfstoffkombination und wird zur Vorbeugung gegen Masern, Mumps und Röteln gegeben. Er enthält inaktivierte Masern-, Mumps- und Röteln-Viren ohne krankmachende Eigenschaften. Nach Gabe des Impfstoffes bildet der Körper einen Schutz gegen diese Viren aus (sog. Antikörper).

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?
Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 0,5 ml Fertiglösung = 1 Dosis

StofftypStoffnameStoffmenge
Stofftyp:WirkstoffStoffname:Masern-Lebend-Impfstoff (PCEC); Stamm Enders EdmonstonStoffmenge:mindestens 1000 GKI-Dosis 50%
Stofftyp:WirkstoffStoffname:Mumps-Lebend-Impfstoff (PCEC); Stamm Jeryl LynnStoffmenge:mindestens 12500 GKI-Dosis 50%
Stofftyp:WirkstoffStoffname:Röteln-Lebend-Impfstoff (HDC); Stamm Wistar RA 27/3Stoffmenge:mindestens 1000 GKI-Dosis 50%
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:SorbitolStoffmenge:14,5 mg
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:TrinatriumphosphatStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:KaliumphosphatStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:SaccharoseStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Gelatine, hydrolysiert zur parenteralen AnwendungStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Medium 199 Hanks (ohne Phenolrot)Stoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Minimum Essential Medium/EagleStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Natriumhydrogen-~cL~c-glutamatStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:NeomycinStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:PhenolsulfonphthaleinStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:NatriumhydrogencarbonatStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Salzsäure zur pH-Wert-EinstellungStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Natriumhydroxid zur pH-Wert-EinstellungStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Wasser für InjektionszweckeStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Albumin (human), rekombiniertStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Protein vom HuhnStoffmenge:+
Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Infektionen
- Fieber
- Erhöhte Blutungsneigung
- Thrombozytopenie (Verminderte Anzahl an Blutplättchen)
- Veränderungen des Blutbildes
- Tuberkulose
- Abwehrschwäche, z.B. HIV-Infektionen, Organtransplantationen, langzeitig hochdosierte Kortisonbehandlung
- Neigung zu Krampfanfällen
- Hirnschäden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 9 Monaten: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Lokale Reizerscheinungen am Applikationsort, wie:
- Hautrötung
- Hautausschlag
- Wassereinlagerungen (Ödeme)
- Schmerzen am Applikationsort
- Bluterguss
- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Erbrechen
- Durchfälle
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Nesselausschlag
- Bindehautentzündung
- Infektionen der Atemwege
- Husten
- Laufende Nase
- Rachenentzündung
- Virusinfektionen
- Fieber
- Lymphknotenschwellung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Bei Frauen im gebärfähigen Alter sind während und unter Umständen auch eine zeitlang nach der Therapie wirksame Verhütungsmethoden erforderlich. Sprechen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker an.
- Vorsicht bei Allergie gegen Hühnereiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Kuhmilch bzw. Rindereiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Antibiotikum Neomycin!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Aspartam/Phenylalanin kann schädlich sein für Patienten mit Phenylketonurie.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Entschlüssele E-Rezept